Skip to main content

 

Joseph Wilhelm, Gründer und Geschäftsführer von Zwergenwiese und Rapunzel Naturkost, agitiert gegen Impfen und gegen Abtreibungen, verbreitet Verschwörungsthesen zu COVID19 und sieht das Virus als "intelligentes Wesen", das seine Aufgabe "im großen Spiel der Naturkräfte" erfülle.

Weiterlesen: https://twitter.com/Alert4_Alert4/status/1261930527617093634

#
 
Was für ein Arschloch...
 
Ich kenne die Verstrickungen zwischen Bio-esos und Nazis vom Hörensagen, aber dass Rapunzel/Zwergenwiese da auch dazugehören war mir nicht klar. Ich kauf(t)e sehr gelegentlich die Aufstriche. Werd ich nicht mehr machen.

Danke auch für die Doku, @h.ear.t , bin momentan leider nicht in der Verfassung um mich damit auseinander zu setzen, umso mehr bin ich dir dankbar für das trigger warning.

Abgesehen von der Misogynie in dem thread finde ich auch so schlimm, wie völlig verkannt die Auswirkungen dieser Pandemie werden. Das ist keine natürliche Selektion, da sterben mal wieder die, die ohnehin schon ausgebeutet werden, egal ob in Brasilien, auf deutschen Schlachthöfen, bei österreichischen Leiharbeitsfirmen oder in den Vororten von Stockholm...
 
Diese Pandemie wirkt wie ein Vergrößerungsglas für die Probleme unserer Gesellschaft.

Veränderung funktioniert immer nur sehr kleinteilig. Wir kaufen zB seit langem das Gemüse von einem kleinen Geschäft, das von zwei sehr motivierten Menschen mit Prinzipien betrieben wird. Sie kaufen nur bei Produzent*innen aus dem Umland, keine Ware aus beheizten Glashäusern, und nur von Landwirten oder -innen, die in Kreislaufwirtschaft anbauen. Damit decken wir gut 95% unseres Gemüsebedarfes. Das ist nicht alles was wir essen, aber ein Anfang.