Skip to main content


Guten Morgen @ all


Ich stelle gerade fest, während ich meinen #Kaffee trinke, dass ich langsam immer mehr die Leute verstehen kann, die von den ganzen Pandemiebeschlüssen die Nase voll haben. Seit über einem Jahr sind wir quasi wieder am Anfang und es hat sich nichts geändert.

Mit Impfen soll alles besser werden, nur wird kaum geimpft. Nun stellt man fest, daß Schüler doch mehr Risiken tragen als angenommen (wer hätte das gedacht?) und Maßnahmen gelten nur bestimmte Gruppen, die keiner großen Lobby angehören.
Namasté und Guten Morgen liebe Malte 🙏

Nicht aufregen, sondern, wenn möglich, das eigene Verhalten der jeweiligen Situation selber anpassen — mein Motto 😀
Ich möchte noch ein 'r' kaufen 😆
@Memo Wir machen das ja auch, so gut es uns möglich ist. Alleine schon wegen unseres Sohnes. Aber je länger alles andauert, desto widersprüchlicher wird alles. Am Anfang hat man die ganzen Maßnahmengegner noch für verrückt erklärt. Langsam aber kann man deren Verhalten aber in gewisser Weise nachvollziehen. Nicht verstehen aber halt nachvollziehen. Unser Geduldsfaden ist halt länger als deren. Bis jetzt noch.
@Memo
> "Alleine schon wegen unseres Sohnes."

Wenn man nicht nur sich, sondern auch Kinder schützen muss, ist es natürlich noch schwieriger.

Für mich, der ich ohnehin ein eremitäres Leben führe, ist eine weitestgehende Isolation von anderen Menschen kein Problem, aber Mitmenschen wie du, die Kinder haben und noch im Berufsleben stecken, ist das bestimmt nicht einfach.
@Memo Naja, ist halt immer ein gewisser schmaler Grat, den man ganz genau abwägen muss. Zum Glück hat mein Arbeitgeber sehr viel Verständnis und unterstützt uns bei der Pandemie so gut es geht. (Homeoffice, Selbsttests)
@Memo